Bogensport Oesterreich - Unsere Seite für Bogensport in Oesterreich

T.A.I. – Traditional Archers International

T.A.I. – Traditional Archers International

Hintergrund für die Gründung des T.A.I. war eigentlich die Tatsache, das der
Traditionelle Bogensportverband Deutschland international keinen Anschluss hatte. Die Positionen bei der IFAA als auch der WA waren bereits durch zwei andere Verbände besetzt. Von der Ausrichtung des TBVD hätte dies auch nicht gepasst. Also wurde nach einer Möglichkeit gesucht und die Idee des T.A.I. entstand. Die Philosophie und die Ausrichtung des T.A.I. unterscheidet sich selbstverständlich von der des TBVD. Im Gegensatz zum TBVD, muss sich der T.A.I. international ausrichten und die Bedürfnisse anderer nationaler Verbände und Bogensport Kulturen berücksichtigen.
Am 5.9.2017 wurde der T.A.I. gegründet. T.A.I. steht für Traditional Archers International. Der T.A.I. ist also erstwenige Jahre alt. Neben der Satzung, hat der T.A.I. auch ein Manifest. In diesem Manifest wird die Philosophie und die Ausrichtung festgehalten. In diesem Manifest
heißt es:

In  the  spirit  of  tradition  and  appreciation 
of  archery,  the  members  of  Traditional 
Archers International, in short T.A.I, commit 
themselves  to  preserve,  promote,  develop 
and  carry  on  with  this  living  tradition, 
based  solely  on  peaceful,  sporting  and 
friendly aspects. 
T.A.I. is based on three columns, the passing 
on  of  knowledge  and  know-how  around 
the   archery,   the   networking   between 
the  federations  and  its  associations  and 
organizations   as   well   as   the   sportive 
events.

Als Novum gelten die Definitionen der Bogenstile für die Wettbewerbe. So sind in den Wettbewerben
des T.A.I. ausschließlich traditionelle Bogen zugelassen. Diese können auf den Webseiten des T.A.I. nachgelesen
werden. Sie erschließen sich den traditionelle Bogenschützen sehr schnell.
Auch die Wettbewerbe des T.A.I. unterscheiden sich von denen der anderen internationalen Verbände. So
ähneln sie sich zwar, unterscheiden sich jedoch in der Punktwertung sow wie in den Distanzen der Tiergruppen.
Es werden nicht mehr die Tiergruppen I, II, III, IV  etc. nicht mehr den Distanzen zugeordnet. So kann ein Tier
der Gruppe I in sehr kurzer Distanz geschossen werden, ein Tier der Gruppe IV kann auch weiter entfernt stehen.
Min. Max. Entfernungen aus der Erfahrung heraus einzuschätzen ist also nicht mehr möglich, man fängt also ganz
von vorne an.
Neben den sportlichen Events, gibt es jedoch auch noch andere Veranstaltungen wie dem Traditional Archery Meeting,
bei dem Verbands- und Vereinsvorsitzende und/oder deren Stellvertreter eingeladen werden, hinzu kommen auch,
je nach Thema Parkour-Inhaber oder Bogenbauer oder andere Korifäen zusammen um wichtige Themen zum Bogensport zu besprechen und diskutieren. Erfahrungsaustausch, Kulturaustausch und Wissensvermittlung stehen
hierbei im Fokus.
Seit November 2020 hat der T.A.I. einen neuen Vorstand, dies sind neben Frank Schmitt (Präsident) und mir (Eric Lindemann – Vizepräsident), Paula Duarte (Portugal – Schatzmeisterin), Sauvita Josh (Indien – Sportdirektorin)
und Filipe Campanico (Portugal – Kassenprüfer)
Neben dem Präsidium gibt es noch ein unabhängiges Gremium, der World Council bestehend aus Karl-Heinz Hörnig (1. Vorsitzender des TBVD – Deutschland), Francisco Camacho (1. Vorsitzender der FABP – Portugal) und Karol Pisarkiewicz (1. Vorsitzender PLST – Polen).
Dem T.A.I. gehören Mitglieder aus über 14 Ländern an, darunter nationale Verbände, Vereine (aus Ländern die keinen
traditionellen oder Feldbogen Verband haben), und Einzelmitglieder (primär aus Ländern die keine Vereine haben oder
bereits einen WA assozierten Verband haben und nichts anderes zulassen). Der T.A.I. ist bereits auf 3 Kontinenten vertreten.
Alle weiteren Informationen können auf www.traditional-archers-international.org nachgelesen werden.
Eric Lindemann ist… gelernter Schriftsetzer, danach USA Studium zum Druck Ing. und anschließend noch Kommunikationswirt. Dem Sport seit über 45 Jahren treu, Leistungsschwimmer, danach Handball 15 Jahre lang und seit über 20 Jahren dem Bogensport treu. Einer der Gründerväter des TBVD und und Mitgründer des T.A.I..