Bogensport Oesterreich - Unsere Seite für Bogensport in Oesterreich

Rohschafttest

Rohschafttest

Ein Test zur Ermittlung des genauen Spinewerts eines Pfeils. Die Pfeile werden dabei ohne Befiederung aus verschiedenen Abständen auf eine Zielscheibe geschossen, und der Einschlagwinkel ausgewertet.

Beim zuvor angesprochene Rohschafttest wird der Pfeilschaft, noch ohne Befiederung, auf den Bogen abgestimmt.

Die Befiederung wird weggelassen, weil sie den Pfeil im Flug stabilisiert und so kleine Fehler im Spine «versteckt» – gut auf den Bogen abgestimmte Pfeilschäfte fliegen aber auch ohne Federn noch auf eine Entfernung von etwa 20 m gerade.

Schäfte, die nicht gerade fliegen, können auch einen falschen Schwerpunkt haben: Dieser muss vor der Mitte liegen.

Wenn sich der Schaft vertikal bewegt, ist der Nockpunkt falsch eingestellt und der Schaft unschuldig.

Wichtig beim Rohschafttest ist ein konstanter Schussablauf; Ablassfehler werden ohne Federn sehr deutlich sichtbar und sind dann nur schwer von falschem Spine zu unterscheiden.