Bogensport Oesterreich - Unsere Seite für Bogensport in Oesterreich

Leerschuss

Leerschuss

Bogensport Oesterreich | Wissenswertes - Leerschuss

Im Bogensport bezeichnet der Leerschuss oder auch Trockenschuss einen Schuss ohne Pfeil.

Wird ein Leerschuss mit Bogen oder Armbrust abgegeben, wird die Bogenenergie nicht von der Sehne über den Pfeil abgeleitet, sondern direkt auf den Bogen selbst übertragen.

Dies führt zu Beschädigungen der Wurfarme des Bogens.

Je nach Stabilität und Ausführung der Wurfarme können diese auch brechen und der Schütze sowie umstehende Personen durch die brechenden Teile verletzt werden.

Um einen Leerschuss handelt es sich, wenn die Bogensehne im Vollauszug ohne Pfeil gelöst wird, aber ebenso, wenn beim Lösen die Pfeilnocke platzt und die Sehne vorschnellt ohne den Pfeil zu beschleunigen. Das gleiche schlimme Ergebnis kann entstehen wenn die Bogensehne im Vollauszug reißt.

Beim „normalen“ Abschießen eines Pfeiles wird ein großer Teil der im Bogen gespeicherten Energie an den Pfeil abgegeben. Fehlt der Pfeil, so muß die ganze Energie im Bogen „verarbeitet“ werden.

Bei starken Bögen kann auch das Verschießen zu leichter Pfeile die selben negativen Wirkungen wie die eines Leerschusses haben.