Bogensport Oesterreich - Unsere Seite für Bogensport in Oesterreich

Auszug

Auszug | Auszugslänge

Der Auszug, englisch draw length, ist beim Bogenschießen eine standardisierte Größe des Bogens und eine persönliche Kenngröße des Bogenschützen.

Allgemein ist sie das Maß, wie weit die Bogensehne bei einem Bogen geradeaus gezogen ist und speziell als feste Größe und Begriff das Maximalmaß dieser Weite bei Vollauszug (englisch: full draw). Die Auszugslänge wird nach AMO Standard in der Einheit Zoll angegeben.

Der Nockpunkt ist die Stelle auf der Sehne, an der das Ende des Pfeiles – der Nock oder die Nocke – eingenockt ist. Es ist der Punkt der Kraftübertragung von der Sehne auf den Pfeil und der beim Ausziehen am weitesten vom Bogen entfernte (Sehnenknick). Die Addition der 1 3/4 Zoll ist ein historisches Artefakt und trägt älterer Praxis Rechnung, bei der die Auszugslänge von Nockpunkt bis Vorderkante Bogen angegeben wurde. Damit sind beide Angaben in etwa vergleichbar.

Zur Messung der Auszusglänge kann ein sogenannter Zoll- oder Meßpfeil benutzt werden. Er ist ein Pfeil in Überlänge ohne Spitze und Befiederung, mit einem Nock am Pfeilende und einer aufgezeichneten Zoll-Skala, deren Nullpunkt der tiefste Punkt im Nock ist. Der Pfeil wird wie ein normaler Pfeil aufgelegt, eingenockt und ausgezogen. Eine zweite Person liest durch seitliche Beobachtung das Maß auf Höhe des Pivot-Punktes ab.