Bogensport Oesterreich - Unsere Seite für Bogensport in Oesterreich

WA-Regeländerungen per 15.01.2022

Logo ÖBSV

Die beim WA-Kongress am 18. September 2021 beschlossenen Regeländerungen treten mit 15.01.2022 in Kraft. Um weiteren Gerüchten vorzubeugen, nachstehend die wichtigsten Änderungen, die uns in Österreich betreffen werden.

Dies ist eine Vorankündigung, die tatsächlichen Änderungen sind erst nach der Veröffentlichung des neuen Regelwerks durch die WA, spätestens am 15.01.2022 offiziell.

Instinktivbogen

  • Umbenennung in Traditional.
  • Beide Tillerschrauben sind offen (somit entfällt das Verschließen/Abkleben einer Tillerschraube).
  • Facewalking wird erlaubt.
  • Der Finger unter der Nocke darf bis zu 3 mm entfernt sein (bisher 2 mm).

Zum Thema „erlaubte Griffarten“ ist unbedingt der Wortlaut im neuen Regelwerk abzuwarten, da die für das Regelwerk Verantwortliche auf Nachfragen beim Kongress keine eindeutige offizielle Antwort gegeben hat.

Nach meiner Einschätzung können alle in Österreich bisher verwendeten Instinktivbögen in der „neuen“ Traditional Klasse weiter verwendet werden. Ein Großteil der alten Regeln wurde unverändert übernommen (z.B. keine Markierungen als Visierhilfe im Bogenfenster).

Umbenennung der WA-Altersklassen

  • Kadetten U18
  • Junioren U21
  • Master 50+

Dementsprechend werde ich bei der Länderkonferenz einen Antrag einbringen, die in der WKO zusätzlich für Österreich festgelegten WA-Altersklassen wie folgt anzupassen:

  • Schüler I U13
  • Schüler II U15
  • Senioren II 65+

Helmut Pöll ÖBSV-Schiedsrichterreferent

>>> LINK zum ÖBSV <<<

Related Posts