Bogensport Oesterreich - Unsere Seite für Bogensport in Oesterreich

Quartalsbericht 3/2021 ÖBSV

Logo ÖBSV

Der Vorstand des ÖBSV wird am Ende jedes Quartals einen kurzen Überblick abgeben, an welchen Themen gearbeitet wird und was im Hintergrund geschieht.

Wenn Sie, als aufmerksame LeserInnen der News-Beiträge, Anregungen und  Wünsche haben, teilen Sie es uns bitte mit an oebsv@oebsv.com.

Präsident

Das dritte Quartal 2021 war sehr vielfältig und arbeitsintensiv. Dennoch möchte ich mich diesmal auf drei sehr bewegende Momente beschränken.

Der überraschende Tod von Trudy Medwed, unserer Langzeitpräsidentin hat uns auf traurige Weise an unsere Endlichkeit erinnert. Ihr Einsatz für den Bogensport war überirdisch und dafür gebührt ihr unser Dank und Respekt. Es zeigt uns auch, dass es wichtig ist, unsere beschränkte Zeit nicht zu vergeuden, sondern voll und ganz unseren Zielen zu widmen.

Genau das haben Nico Wiener, Michael Matzner und Stefan Heincz eindrucksvoll gezeigt, wie man mit voller Hingabe auf ein Lebensziel zu einer Goldmedaille im Einzel für Nico und einer Bronze-Medaille im Team bei der Outdoor-Weltmeisterschaft mit dem Compound-bogen in Yankton / USA kommt. Herzliche Gratulation, Ihr habt Euch den Eintrag in den Geschichtsbüchern des Sports verdient.

In diesen Geschichtsbüchern haben sich auch die folgenden 3D-Bogenschützen mit ihren Medaillen bei der Europameisterschaft in Maribor / Slowenien verewigt:

  • Nico Wiener – Gold im Compound-Einzelbewerb
  • Franz Harg – Gold im Langbogen-Einzelbewerb
  • Beate Schölmberger und Franz Harg – Gold im Langbogen Mixed Team
  • Nico Wiener, Alois Steinwender und Franz Harg – Gold Herren Mannschaft
  • Karin Novi – Silber im Instinktivbogen
  • Ingrid Ronacher, Ulrike Steinwender und Beate Schölmberger – Silber für die Damen Mannschaft
  • Karin Novi und Klaus Grünsteidl – Bronze im Instinktive Bogen Mixed Team

 Der ÖBSV-Vorstand hat sich zum Amtsantritt das Ziel gesetzt, im 3D-Bereich wieder unter den Top-3 Nationen im Medaillenranking zu landen und das hat unser Team eindrücklich mit dem 2. Platz im Nationenranking geschafft.

Gratulation an alle Athleten, Trainer und Unterstützer!


Nachwuchs

Engagiert und mit viel persönlichem Einsatz haben im 3. Quartal 2021 einige Schwerpunkte im Bereich der Jugendarbeit stattgefunden:

  •  09.-11.07.:      Jugendkadertraining in Henndorf mit Leistungsüberprüfung und Vorbereitung
  • ÖM/ÖSTM, sowie WM-Jugend in Polen
  • 31.07-01.08.: Teilnahme an der ÖM/ÖSTM in Schwaz mit großartigen Erfolgen der Jugend
  • Leistungsüberprüfung für WM Polen.
  • 09.-15.08.: Teilnahme von 9 junger Athlet*innen bei der WM-Jugend in Wroclaw.
  • 22.08.: Jugendkadertraining in Seiersberg- gemeinsam mit BTin Andrea Raigel und Schütz*innen des Erwachsenenkaders.
  • 26.09.: Jugendkadertraining im STPT Süd

 Laufend werden die jungen Athleten des Nachwuchskaders mit individuellen Trainingsplänen, in der ÖBSV Trainings APP, versorgt und physiotherapeutisch und mental begleitet. 

Im Rahmen des „Youth of Archery“ Cup waren Vertreter des ÖBSV Nachwuchsteams  anwesend und haben die Arbeit der Vereine gewürdigt.

Es wurden diverse Sachpreise übergeben und an Vereine mit besonderem Schwerpunkt in der Jugendarbeit wurden „mobile Dämpfer“, als Anerkennung und zur Förderung in diesem sensiblen Betätigungsfeld, überreicht.

Der ÖBSV hat diese mobilen Dämpfer von ASEN Sports vergünstigt erhalten und bereits an BSV Kremstal, BSV Thermenland, BSV Peilstein, VSC Viktring und BSC Wolfsberg weitergegeben. 

Rupert Graf, vom Nachwuchsteam, wurde mit dem Titel „Supercoach des Sportlandes Oberösterreich “ für seine aufopfernde Tätigkeit im Jugendbereich gewürdigt. Er ist bei vielen Turnieren und Vereinsveranstaltungen dabei und Berater mit vielen Ideen.

In seiner Funktion war er auch beim Finalbewerb der „Hotspot Trophy“, wo der Erlös aus 6 veranstalteten Turnieren an karitative Institutionen im Kinder- und Jugendbereich zugeführt wird. 

Im Bereich des Schulsports wurden Trainings und Einführungen in den Bogensport durchgeführt und werden weiterhin laufend im Programm der Jugendarbeit angeboten. 

Im Nachwuchsteam des ÖBSV werden fortwährend Ideen gesammelt, Kontakte hergestellt, Turniere besucht, Jugendliche begleitet und, wo es gewünscht wird, auch Vereine so gut wie möglich unterstützt. 

Anfang September hat die 2nd Round „Child Save Guarding“ von 100% Sport mit Expert*innen im Bereich Prävention und Hilfestellung im Jugendschutz stattgefunden.

Es wurden Wege und Ziele für bestmögliche Maßnahmen ausgearbeitet und vorgestellt.

Für den ÖBSV hat die Nachwuchsreferentin beim diesem Online- Seminar teilgenommen. Als Aus- und Weiterbildung bietet der ÖBSV im Nachwuchsbereich eine „Jugendcoachausbildung“ in Niederöblarn an (30. und 31. Oktober). 

Für das Nachwuchsteam, Magret Pleschberger (ÖBSV Nachwuchsreferentin)  nachwuchs@oebsv.com


Medien

Begonnen hat dieses arbeitsreiche Quartal mit einer Besprechung in einer Klagenfurter HTL Das Thema war der Bau einer Bogensportampel. Ob es für die HTL interessant ist, so etwas zu bauen und ob Sie dafür Ressourcen haben. 

Anfang Juli startete die Kampagne RWR Pfeil, mit 7 Informationen wurden die FAQ des RWR und Safety First veröffentlicht. 

Der ÖBST wurde medial aufbereitet. 

Die Kampagne „Vereinsfreitag „läuft. 

Von 30. Juli bis 1. August fand die ÖSTM Outdoor statt, vor Ort wurden Berichte erstellt, Social Media Postings durchgeführt und der Livestream koordiniert. Auch der ORF Tirol war anwesend und wurde von mir betreut und mit Interviewpartnern versorgt. Pressemitteilung vor und nach dem Wettkampf. 

2 Wochen später wurde die ÖSTM Feld begleitet. Nicht nur durch die vorangegangen Feld Kampagne war das Starterfeld so groß wie nie. Auch hier wurden wieder zahlreiche Social Media Postings online gestellt. Die Herausforderung diesmal war der Livestream. Wir hatten 5 Kameras und mussten, beim Pool Shoot Up, 6 Ziele filmen. Eine Kamera verfolgte immer das Paar, welches sich gerade ein Match lieferte, 4 Kameras waren auf die Ziele gerichtet, wobei 2 immer umgestellt werden mussten. Wer uns beim Livestream unterstützen (Kameramann/frau, Moderation…) möchte ist herzlich willkommen. Pressemitteilung vor und nach dem Wettkampf. 

Anfang September war ich privat in Marburg zur 3D EM und konnte dort zahlreiche Eindrücke gewinnen. Vor allem wie macht die WAE ein Finale? Wie wird moderiert…… 

Auch bei der anschließenden Feld EM in Porec war ich anwesend und konnte von dort aus einem tagesaktuellen Blog führen. Es ergaben sich auch interessante Gespräche mit ausländischen Trainern, Funktionären und SchützInnen. 

Der „Safety first“ Pin wurde entworfen, produziert und ist ab sofort bestellbar. 

BBraun, einer unserer Sponsoren, wurde am 14. September zusammen mit Fritz Ziegler besucht. Er weitere gemeinsame Weg wurde dort besprochen.

Eine Besprechung bei Sport Austria fand am 1. September statt. Thema waren die Austrian Finals 2022. Wir werden daran (noch) nicht teilnehmen, angedacht ist eine Teilnahme 2023. 

Im und rund um das Ernst Happel Stadion fand der Tag des Sports statt. Dank der Unterstützung zahlreicher Wiener Vereine, im Besonderen Artemis Wien mit Wolfgang Hoyer, wurde es ein großartiger Event. Bei dem wir vielen interessierten Besuchern den Bogensport näherbringen konnten. 

Für Mitte Oktober wurde eine Ianseo Schulung für unsere Auswerte Teams organisiert. 

Im dritten Quartal wurden 2 Newsletter ausgesendet, diese gingen an jeweils ca. 3.200 Empfänger und wurden von ca. 52% geöffnet. 

Im dritten Quartal 2021 sind im Bereich Öffentlichkeitsarbeit um die 280 Stunden an ehrenamtlicher Arbeitsleistung erbracht worden. 

Auch haben wir einen Telegramkanal installiert, folgt uns auf https://t.me/archeryaustria

Facebook https://www.facebook.com/archeryaustria

Instagram: https://www.instagram.com/oebsv1/

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCLBs_nEj1YVrjw3BJLO9UAg

Wenn ihr uns in der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen wollt, meldet euch bitte unter medien@oebsv.com


Breitensport

Q3/2921 – das Quartal der Umsetzung 

ÖBST 2021

Es fand der österreichische Bogensporttag statt zur vollen Zufriedenheit der meisten teilnehmenden Vereine.

Herausgestellt hatte sich, dass dort wo viel gemacht wurde das Angebot auch stark angenommen wurde und wo wenig passiert ist auch nicht so. Wie immer im Leben hängt Erfolg von Arbeit und Einsatz der einzelnen Akteure ab.

Wir können jedoch erfreut melden, dass die anschließende Umfrage der Teilnehmer eine sehr positive bzw. eine 99% positive Rückmeldung brachte. Trotz dieser einen negativen Stimme werden wir den Kurs fortsetzen und auch 2022 einen ÖBST veranstalten. 

Aus der Umfrage nehmen wir viel positive Verbesserungen mit in das neue Jahr wie zum Beispiel ein angepasster Termin. 

Einige Auszüge von Rückmeldungen:

-Wir konnten auf unserem Platz beim ÖBST rund 50 Interessent*Innen begrüßen. Für den nächsten Grundkurs haben wir daraus 13 Anmeldungen. Weitere werden zu den kommenden Kursen folgen. Für uns war das Event ein großer Erfolg. 

-Aus unserer Sicht war die Veranstaltung ein Erfolg, das Interesse war relativ groß, nur der Termin war etwas schwierig, da sehr viele Interessenten zu diesem Zeitpunkt auf Urlaub waren! Aber alles in allem war es für unseren Verein ein Erfolg, wir konnten immerhin, 39 Besucher zählen, aus denen einige jetzt dem Bogensport verfallen sind! 

-Super Idee und für die Erstauflage auch gut gelingen. So eine Veranstaltung muss ohnehin organisch über Jahre wachsen. Einstieg hat gepasst – weiter so. 

-Super Idee, bitte weitermachen!

Austrian Archery Cup 2021

Der AAC ist äußerst erfolgreich über die Bühne gegangen. Wir haben viel gelernt und werden mit kleinen Verbesserungen kommendes Jahr die zweite Auflage starten. Es gab fast nur positive Rückmeldungen und noch lange am Finalplatz verweilende Schützen die zufrieden mit ihren Leistungen einen anstrengenden Tag ausklingen ließen. Hier ist bereits ein eigener Bericht auf der Webseite www.oebsv.com zu finden. 

Leitfaden zum Parcoursbau:

Wir haben die Leitung im ÖNORM-Ausschuss zu dem Thema übernommen und konnten durch gezielte Effektivität mit unseren Mitstreitern nun die ersten sinnvoll formulierten Punkte ausarbeiten. Hier steht noch einiges auf der ToDo Liste und es ist ein sehr langwieriger Prozess aber das Ziel ist mittlerweile klar, dass es ein Leitfaden sein muss der sowohl Betreiber als auch Behörden einen Rahmen geben zur Umsetzung einer Bogenschießstätte.


Schiedsrichterreferat

>>> LINK zum ÖBSV <<<

Related Posts